Zitate

Nichts fällt so sehr auf wie das,
was man verbergen will.

Agnes Anna Jarosch

Trenner

Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von
anderen. So bleibt dir mancher Ärger erspart.

Konfuzius

Trenner

Das große Glück in der Liebe besteht darin,
Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.

Julie Lespinasse (1732-1776), franz. Schriftstellerin

Trenner

Die Erschaffung einer kleinen Blume
ist das Werk von Jahrtausenden.

William Blake

Trenner

Die Kunst des Schenkens liegt darin,
einem Menschen etwas zu geben,
was er sich nicht kaufen kann.

Alan Alexander Milne (1882-1956), engl. Schriftsteller u. Journalist

Trenner

Eher schätzet man das Gute nicht,
als bis man es verloren.

Johann Gottfried von Herder (1744-1803), dt. Dichter u. Philosoph

Trenner

Humor ist keine Gabe des Geistes,
er ist eine Gabe des Herzens.

Ludwig Börne (1786-1837), dt. Schriftsteller u. Kritiker

Trenner

Zum Martinstag steckt jedermann
leuchtende Laternen an.
Vergiß den andern nicht,
drum brennt das kleine Licht.

Deutsches Liedgut

Trenner

Wie lange ich lebe,
liegt nicht in meiner Macht;
dass ich aber, solange ich lebe,
wirklich lebe,
das hängt von mir ab.

Lucius Annaeus Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.), röm. Philosoph u. Dichter

Trenner

Man soll sich nicht über Dinge ärgern, denn das
ist ihnen völlig egal.

Euripides, griechischer Dichter

Trenner

Wer seinen Willen durchsetzen will,
muss leise sprechen.

Jean Giraudoux (1882-1944), frz. Schriftsteller u. Diplomat)

Trenner

Viele Menschen werden deshalb nicht achtzig,
weil sie zu lange versuchen,
vierzig zu bleiben.

Salvador Dalí (1904-89), span. surrealist. Maler)

Trenner

Sei aufrichtig in allem, was du sagst, aber sage um der Aufrichtigkeit willen nicht alles.

Peter Benary (*1931), dt. Musikwissenschaftler u. Aphoristiker

Trenner

© die Zitate stammen von www.zitate.de