Eierkuchen

Zutaten für ca. 12 Stück

Bild von Eierkuchen

12 Eier,
3/8 Liter Milch,
3/8 Liter Selters mit Kohlensäure,
600 g Mehl,
eine Prise Salz, 4 Tüten Vanillezucker,
2 Äpfel

Zubereitung:

Eier und Flüssigkeiten, Salz und Vanillezucker in eine große Rührschüssel geben und mit dem elektrischen Handrührer verrühren. Nach und nach das Mehl dazugeben (die Mengen sollten Sie einhalten), dann die Schüssel abgedeckt 20 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in feine Scheiben schneiden – am besten mit einem Schneidebrett, oder der Küchenmaschine. Dann die Äpfel nach der Zeit unter den Teig rühren und diesen weitere 10 Minuten ruhen lassen. Derweil schon 2 Pfannen vorheizen mit etwas Öl und auf Schalterstellung 9 von 12 gehen.

Die Eierkuchen mit einer Kelle einfüllen, das der Pfannenboden bedeckt ist. Sowie sich der flüssige Anschein verfestigt, den Eierkuchen wenden, er sollte goldbraun gebacken sein, ansonsten die Temperatur zurücknehmen.

Die fertigen Eierkuchen auf einem Teller stapeln, sie halten sich so gegenseitig warm.
Mir schmecken sie am besten mit Erdbeermarmelade.